Familie Bauer
☏ 02472/5202
info@bauershof.de

Das höchste Glück der Erde

„Nisska“ und „Indigoli“, genannt die „Ardenner Füchse“, sind unsere zwei belgischen Kaltblutpferde für den Planwagen und den großen Schlitten. Sie stehen meist auf der Weide. Im Winter oder bei schlechtem Wetter kommen sie abends in den Stall und bekommen dort frisches Heu. 2012 hat sich dann noch die Brabanter Kaltblutstute "Coco" hinzugesellt. Weiter ergänzt wurden die "Kaltblüter" durch "Fleur" und "Bea", ebenfalls zwei "Ardenner Füchse", die sich noch in der Ausbildung befinden. In 2017 hinzugekommen ist noch "Ladalco", ein Hannoveraner Wallach, der hier seinen Lebensabend verbringen darf und vorher als Springpferd eingesetzt wurde. 

Unsere Gäste dürfen mit unseren Kaltblütern gerne ausreiten, allerdings muss man schon reiten können.

Auf der Ponywiese stehen „Benny“ und „Sina“, unsere Shettlandponys und "Lumina", ein deutsches Reitpony, die bei den Kindern zum Ausreiten sehr beliebt sind. Sie freuen sich auch darauf, dass sie ab und zu mal geputzt werden und sind sehr kinderlieb. Seit 2013 hat sich auch der Esel "Martin"  - ein deutscher Hausesel -  hier eingefunden. Er ist 2011 geboren und muss noch etwas erzogen werden, damit er auch zum Reiten genutzt werden kann. Streicheln und Putzen mag er aber auch sehr gerne. In 2017 hinzugekommen ist noch das irische Reitpony "Happy".

 

Das Ponyreiten ist natürlich kostenlos, aber – das „kleine Hufeisen“ wäre wichtig. Ansonsten lassen sich die Ponys aber auch gerne führen.